Interview mit Isabella Walkoun

Interview mit Isabella Walkoun

Diesjährige ESET V4 Cup Saison war einmalig und das gleich in mehreren Ansichten. Eine davon war die Teilnahme der einzigen Frau im Feld des ESET Sprint bis 2000 ccm, Bella Walkoun. Die Österreichische Rennfahrerin fuhr mit einem Mini John Cooper des Renowa Racing Team und beendete die Saison auf einem schönem 16-ten Platz.

 

Bella, vorerst möchte ich dich fragen was dich eigentlich zum Rennfahren gebracht hat?

Mein zu schnelles Fahren auf der Straße! Mein Mann hatte Angst um mich und hat mich für einen Formeltag bei Lechner Racing angemeldet. Dabei ist das Feuer entfacht!

 

Im ESET V4 Cup hast du dich in den kleinen Sprint eingeschrieben, wo du die einzige Frau warst. Bitte verrate uns, wie es mit Männern rennen zu fahren?

Sehr angenehm … man bekommt viele Ratschläge und Tipps! Ich denke es ist sogar angenehmer als in einem Ladys Cup zu fahren! Ich habe die Rennwochenenden in sehr guter Erinnerung und freue ich mich schon wieder auf die nächste Saison!

 

Auch durch große Konkurrenz ist es dir gelungen mit 18 Punkten den 16.-ten Platz zu erreichen. In der Kategorie Open, hast du sogar gewonnen. Sind deine Erwartungen erfüllt worden?

Mehr als das! Ich habe nicht einmal alle Rennen absolviert und trotzdem so viele Punkte nach Hause gefahren ohne große Schäden am Auto. Ich habe in dieser Saison wieder sehr viel dazu gelernt und mich auch zum Vorjahr sehr gesteigert!

 

Wie ist deine Meinung über den Championat und was planst du für die nächste Saison?

„In der Klasse bis 2.000 ccm ist das Fahrerfeld sehr groß und es sind viel verschieden Fahrzeuge am Start, was die Serie sehr abwechslungsreich und für Fahrer und Zuschauer sehr interessant macht.

Ich war 2014 in der Startaufstellung oft weiter vorne als 2013 und dort wird es auch etwas enger und es wird härter aber fair gefahren, was mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Ich werde in den nächsten Monaten einmal „Urlaub vom Motorsport“ machen und im Winter, wenn es dann wieder zu kribbeln beginnt, die nächste Saison planen.

Gerne möchte ich mich wieder mit den Mitsubishis und Clios duellieren und würde mich freuen, all die Fahrer und Betreuer, also meine „Motorsportfamilie“  wieder zu treffen.

Ich danke Euch für die tollen Rennen heuer und freue mich auf 2015!“

ESET Mistrovství Slovenské republiky 2017

23. 4. Hungaroring
20. 5. Red Bull Ring
18. 6. Most
20. 8. Slovakia Ring

10. 9. Brno
24. 9. Cerklje (Twingo Cup)
8. 10. Most (Twingo Cup)

ESET V4 Cup - Slovakia Ring in TV
 
25. 8. 2017 › 22:30 - Nova Sport 1
26. 8. 2017 › 07:25 - Nova Action 
26. 8. 2017 › 21:45 - Nova Sport 1 
26. 8. 2017 › 23:00 - Nova Sport 2
27. 8. 2017 › 18:15 - Nova Sport 2
27. 8. 2017 › 19:00 - Nova Sport 1
28. 8. 2017 › 17:00 - Nova Sport 2
29. 8. 2017 › 22:00 - Nova Sport 1
30. 8. 2017 › 15:00 - Nova Sport 1
30. 8. 2017 › 18:30 - Nova Sport 1
31. 8. 2017 › 12:50 - Nova Sport 2
02. 9. 2017 › 13:00 - Nova Sport 1

2017 ESET CHAMPIONS

D4-1600
Martin Hlavna (CZ/ENG)

D4-2000
Zoran Poglajen (CZ/DE)

D4-3500
Csaba Toth

D4+3500
Richard Chlad jr.

GTC
Josef Záruba

Endurance

Robert Šenkýř

F3
Sandro Zeller (CZ)

F3 Trophy
Bartolomiej Mirecki

F4
Václav Šafář

F4 Trophy
Filip Turek

Clio Cup IV
Zoran Poglajen (CZ/DE)

Clio Cup III
Milan Haering

Cruze Cup
Pirmin Weixler